Loading...

Köllertal Cycle Route

Bicycle Rides

 You‘ll set off from Völklingen iron works and its imposing buildings and chimneys, and cycle to Köllerbach via Püttlingen. There’ll be a notable ascent from Heusweiler onwards.   Once you’ve reached the highest point you can relax and roll down and back into the Saar valley.

Blixk in das Köllertal
Blixk in das Köllertal - © Author: Frank Polotzek, Source: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Type Bicycle Rides
  • Difficulty easy
  • Duration 5:20 h
  • Distance 20,5 km
  • Ascent 321 m
  • Descent 148 m
  • Lowest point 179 m
  • Highest point 359 m

Description

Von dem UNESCO Weltkulturerbe Vöklinger Hütte mit den imposanten Gebäuden und Schornsteinen fahren Sie über Püttlingen nach Köllerbach. Ab Heusweiler steigt der Weg deutlich an. Nachdem Sie den Höhepunkt erreicht haben können Sie sich zurück ins Saartal rollen lassen.
Am Ausgangspunkt der Tour überragt schon von weitem die Völklinger Hütte die Silhouette der Stadt. Die 1986 stillgelegte Hochofenanlage ist komplett erhalten und wurde 1994 als einzigartiges Zeugnis der Technikgeschichte zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Das Gasgebläsehaus mit seinen monumentalen Gebläsemaschinen beherbergt das ganze Jahr über wechselnde Ausstellungen. Der Radweg verläuft zunächst relativ eben durch das schöne Köllertal. In Püttlingen sind der Kulturbahnhof, die Ruine der Wasserburg Bucherbach im Ortsteil Köllerbach sowie die Parkanlage am Püttlinger Schlösschen mit dem benachbarten Hexenturm ideale Rastplätze. Zu den ältesten Kirchenbauten im Saarland gehört die Ev. Pfarrkirche St. Martin in Köllerbach. Ihre Ursprünge reichen bis ins 1. Jahrtausend zurück. Technik-Interessierte sollten sich das Uhrenmuseum im „Uhrmacher´s Haus“ nicht entgehen lassen. Im zweiten Routen-Abschnitt steigt der Radweg ab Heusweiler deutlich an. In der Ortsmitte Heusweilers, am neuen Marktplatz, finden sich verschiedene sehenswerte historische Gebäude wie die Evangelische Pfarrkirche mit Chor aus dem 15. Jh. und das gegenüberliegende Alte Evangelische Pfarrhaus. Es wurde vom Saarbrücker Barockbaumeister Stengel entworfen und gebaut. Zur Stärkung vor dem Anstieg nach Mangelhausen lohnt sich die Einkehr im „Herrgottswinkel“, einer rd. 300 Jahre alten Gaststätte. Am Ziel angelangt kann man auf dem Saar-Oster-Höhen-Radweg zurück ins Saartal rollen oder auf der Höhenroute in Richtung St. Wendel weiterradeln.

Map and arrival

Elevation profile

Keep in touch with us