Loading...

Rötelstein Path

Hiking Trail

This Trail leads through dense forests and the mystical moorlands of ‘Oberthaler Bruch‘. The Rötelstein path offers lots of picturesque views on the Nahe river and passes by relics from distant pasts.

  • Type Hiking Trail
  • Difficulty medium
  • Duration 5:00 h
  • Distance 14,7 km
  • Ascent 347 m
  • Descent 347 m
  • Lowest point 336 m
  • Highest point 492 m

Description

Auf 15 Kilometern führt der Rötelsteinpfad durch Wälder, einsame Schluchten und malerische Bachtälchen um die Kuppe des 512 Meter hohen „Leisbergs“ herum. Der Name dieser Tour geht zurück auf eisenoxidhaltige Tonsteine, auch „Rötel“ genannt, nach denen über viele Jahrhunderte in diesem Gebiet gegraben wurde und die zur Herstellung von Gebrauchs- und Kunstfarben Verwendung fanden. An einigen Infopunkten auf der Tour werden dem Wanderer wissenswerte Details zur Gewinnung und der Verwendung des Rötelsteins vermittelt.

Wir starten vor der Kirche in Güdesweiler, wandern links die Straße entlang. Am Gebäude eines Kindergartens biegt der Weg in einen Pfad ein. es geht durch den Wald, vorbei an den Güdesweiler Weiher. Über Waldwege und Pfade geht es bergan  zum Scheuerberg und seinem Gipfelkreuz mit herrlichem Ausblick über Oberthal und zum Schaumberggipfel.

Weiter geht es entlang idyllischer Bachläufe hinauf zum Mombergplateau. Von einem breiteren Waldweg geht es nach rechts hoch Richtung Anhöhe. Der Pfad verläuft in Serpentinen bis zum Rastplatz mit der wunderschönen Fernsicht ins Sankt Wendeler Land. Wir wandern ein Stück über die Reste des keltischen Ringwalls und erreichen den Fluss der jungen Nahe. Wir begleiten die Nahe entlang ihres Flussbettes durch die unter Naturschutz stehende Moorlandschaft 'Oberthaler Bruch' und steigen von der Nohmühle in bewaldete Höhen auf. Auf verschiedenen Abschnitten des Rötelsteinpfades stehen Grenzsteine, die stille Zeugnisse geschichtlicher Wandlungen und Grenzänderungen sind.

Kulturhistorische Bedeutung genießt die Valentinskapelle mit dem sagenumwobenen Guten Brunnen und dem restaurierten Kreuzweg in Güdesweiler. Bis zum Ziel geht es stetig bergab über Wiesen und Waldpfade bis zur Hauptstraße in Güdesweiler. Zwei Gaststätten in der Dorfmitte laden die Wanderer zur Stärkung nach der Tour ein.

Besondere Sehenswürdigkeiten sind eine keltische Fliehburg und das Naturschutzgebiet „Oberthaler Bruch“, das auf einem Bohlenweg durchquert wird.

 

Please note:

Entering the forest and using the hiking trails is always at one’s own risk.

Depending on season and weather individual legs of hiking trails require a particularly sure foot. Therefore, please make sure to wear hiking shoes with rugged soles for traction and clothes that are appropriate for the respective season and weather conditions.

  exit Primstal, then on L 134 to Oberthal, then take L 319 to Güdesweiler
  Village square in Güdesweiler
 By train to St. Wendel, then bus R2 to Oberthal (foot path) and 627 to  ‘Güdesweiler Dorfplatz‘/village square (only Mo-Fr)

Map and arrival

Elevation profile

Keep in touch with us